Veranstaltungskalender für den Sommer 2011 in Berlin

Veranstaltungskalender für den Sommer 2011 in BerlinIm offiziellen Portal der Stadt Berlin finden sich das ganze Jahr über Termine für Events und Veranstaltungen. Im Sommer 2011 hat der Kurfürstendamm Geburtstag, was vom Mai bis 23. Oktober mit verschiedenen Ausstellungen, Lesungen und Konzerten gefeiert wird. Die 7. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst lädt noch bis zum 1. Juli Besucher ein, sich mit Kunst und Politik zu befassen und am 8. Juni findet im Rahmen des 100. Deutschen Bibliothekartages die Lange Nacht der Bibliotheken in Berlin statt. Bis Mitternacht werden mehr als 40 Bibliotheken für Lesungen und Diskussionsrunden geöffnet sein. Am Tag darauf findet die 3. Große Berliner Büchernacht statt, wo die Besucher zusammen mit Autoren und Musikern Literatur erleben und feiern können.

weiterlesen

Die schönsten Bilder von Berlin

Die schönsten Bilder von BerlinJeden Tag werden in der Hauptstadt mehrere Tausend Bilder gemacht und einige davon haben es bis auf die Vorderseite von Postkarten geschafft. Andere sind rein persönliche Erinnerungsstücke an den Besuch der Metropole und immer wieder finden Ausstellungen mit den schönsten Bildern von Berlin statt. Großformatige Aufnahmen aus den Parks der Stadt, reizvolle Bilder, die über den Dächern Berlins entstanden sind und herrliche Aufnahmen mitten aus dem bunten Leben der Hauptstadt vermitteln einen kleinen Eindruck von der Vielfältigkeit Berlins.

weiterlesen

Eine Führung durch den Berliner Reichstag lohnt sich

Eine Führung durch den Berliner Reichstag lohnt sichJeder Bürger Deutschlands sollte einmal an einer Führung durch den Berliner Reichstag teilnehmen, denn nirgendwo kann man Politik so hautnah erleben und gleichzeitig an einem so lebendigen Geschichtsunterricht teilnehmen. Beginnend am Brandenburger Tor, wo man Interessantes über die hier ansässigen Botschaften erfahren kann, führt der Weg Richtung Reichstag. Erklärungen zum Pariser Platz, der im zweiten Weltkrieg völlig zerstört wurde, das wieder erstandene, legendäre Hotel Adlon und viele Neubauten säumen den Weg Richtung Reichstag.

weiterlesen

Berlin erleben

Berlin erlebenAls Gast in einer fremden Stadt kann man sich natürlich auf eigene Faust auf eine Erkundungstour machen aber auch geführte Touren haben ihren Reiz. Um Berlin wirklich erkunden zu können, braucht man allerdings mehr als eine Tour oder einen Tag, denn die weltbekannte Hauptstadt Deutschlands bietet viele verschiedene Facetten.

Eine Tour durch das Regierungsviertel und ein Blick auf die neuesten Bauprojekte der Stadt verbunden mit einem Spaziergang über den Kurfürstendamm ein mögliches Tagesziel bei einem Wochenendtrip nach Berlin.

weiterlesen

Den Stadtteil Charlottenburg in Berlin erkunden

Den Stadtteil Charlottenburg in Berlin erkundenDem Berliner Stadtteil Charlottenburg können Besucher der Hauptstadt viel Zeit widmen, denn hier gibt es einiges zu erkunden. Fast jedem ist das Schloss Charlottenburg  bekannt, das Sophie Charlotte im italienischen Barockstil erbauen ließ und 1699 einweihen konnte. Danach wurde es noch einige Mal an- und umgebaut und im zweiten Weltkrieg musste der Prunkbau schwere Schäden hinnehmen, und eine Renovierung folgte, die erst in den 1970er Jahren beendet werden konnten. Der Schlossgarten ist ein Besuchermagnet und auch der Neue Pavillon mit seinen zahlreichen Kunstschätzen ist einen Besuch wert.

weiterlesen

Lohnenswerte Attraktionen in Berlin

Attraktionen rund um BerlinNicht nur das Zentrum der Hauptstadt hat vieles zu bieten, sondern auch im Umland locken viele Ausflugsziele die ganze Familie zu aufregenden und entspannten Tagen ein. Freizeitparks, Zoos und viele herrliche Badeseen sind nur ein Teil der Attraktionen rund um Berlin. Der Filmpark Babelsberg in Potsdam ist nicht nur für eingefleischte Filmfans ein echter Genuss und auch das Aquarium im Potsdamer Museum sollte man sich nicht entgehen lassen. Schloss Sanssouci als Paradebeispiel für die Baukunst im Barockstil ist ein Muss für alle romantisch veranlagten Besucher der Region und auch das Holländische Viertel von Potsdam mit seinen Giebelhäuschen und den kleinen Geschäften ist ein perfektes Ausflugsziel.

weiterlesen

Geheimtipps: Wo sollen Schnäppchenjäger in Berlin einkaufen?

Geheimtipps: Wo sollen Schnäppchenjäger in Berlin einkaufen?Die Berliner Friedrichstraße, der Kurfürstendamm und die Schönhauser Allee gehören sicherlich zu den bekanntesten Einkaufsmeilen der Stadt. Hier kann man durchaus das eine oder andere Schnäppchen machen, denn wie überall auf der Welt ist Handeln auch hier grundsätzlich erlaubt. Auch die Wilmersdorfer Arcaden mit etwa hundert Fachgeschäften locken mit günstigen Gelegenheiten und die Helle Mitte kann sogar 60.000 Quadratmeter Einkaufsparadies bieten.

Wirklich günstig wird das Shoppen aber in den Factory Outlets von Berlin. Der Ulla Popeken Lagerverkauf bietet Damen mit Format schicke Mode und im Designer Outlet Center kann man in einem Shoopingdorf die Kollektion des Vorjahres supergünstig einkaufen oder sich über tolle Angebote aus Musterkollektionen freuen. Leckermäuler freuen sich über den Bahlsenfabrikverkauf, in der Oberlandstraße und Schulranzen vom Markenhersteller kann man günstig im Scout Fabrikverkauf in der Wilhelmstraße erstehen. Im KPM-Werksverkauf gibt es Porzellan aus der Königlichen Porzellan-Manufaktur und auch im Meissen Shop am Gendarmenmarkt kann man seltene Schnäppchen machen. Dass Berlin nicht umsonst die Bezeichnung „City of Design“ erhalten hat, beweisen die vielen Designer, die in der Hauptstadt ihre Kreationen anbieten. Die Herren können bei Becon Berlin um die 30 % bei Anzügen, Sakkos und Hemden sparen und natürlich finden hier auch die Damen eine komplette Kollektion zum Sonderpreis.

weiterlesen

Die Stadt Berlin – auf Erkundungstour

Die Stadt Berlin - auf ErkundungstourIn Berlin gibt es nahezu an jeder Straßenecke etwas Außergewöhnliches zu erkunden und  eine ausgiebige Tour durch die Metropole kann durchaus einige Tage dauern. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Brandenburger Tor und dem Berliner Dom führen Ortskundige die Besucher gern zum Berliner Gendarmenmarkt oder zum höchsten Bauwerk Berlins, dem Fernsehturm. Doch auch abseits der weltweit bekannten Plätze und Sehenswürdigkeiten kann der Besucher sich auf eine bunte und lebendige Stadt freuen.

weiterlesen

Wahrzeichen Berlins – Brandenburger Tor

Ein Wahrzeichen Berlins - das Brandenburger TorDer preußische König Friedrich Wilhelm II. ließ zwischen 1788 und 1791 das Brandburger Tor in Berlin bauen. Das weltweit berühmte Wahrzeichen der Stadt wurde im frühklassizistischen Stil erbaut und es ist heute ein nationales Symbol, mit dem viele große Ereignisse der Stadtgeschichte verbunden sind. 26 Meter hoch, 65,5 Meter breit und 11 Meter tief wurde das Brandenburger Tor von einer Berliner Steinmetzfirma aus Elbsandstein gebaut. Vorbild für dieses Bauwerk waren die Propyläen der Akropolis in Athen. Zu beiden Seiten gab es zwei Torhäuser, die Militär und Steuereinnehmer beherbergten. Sie wurden nach der Niederlegung der Zollmauer 1868 durch offene Säulenhallen ersetzt. Die Quadriga wurde 1806 von Napoleon nach Paris geschafft, doch schon acht Jahre später konnte sie noch immer in Kisten verpackt, die Heimreise antreten.

weiterlesen

Berlin – Hauptstadt der Moderne & des Wandels

Berlin - Hauptstadt der Moderne und des Wandels Der Fall der Mauer war für Berlin der Startschuss in ein neues Zeitalter. Das Stadtbild unterzog sich einem Wandel, der Altes mit Modernem verband und viele Architekten sahen sich schwierigen Aufgaben gegenüber. Einkaufsmeilen wurden im Osten der Stadt an das historische Stadtbild angepasst, moderne Bürogebäude sollten zwischen schützenswerten Fassaden in den Himmel klettern und die Infrastruktur musste zum Teil völlig neu überdacht und geplant werden. Doch Berlin war schon vor der Teilung Deutschlands eine Stadt des Wandels und damit lebten die Berliner immer am Puls der Zeit. Bedeutende Künstler und Erfinder haben von Berlin aus die Welt erobert und damit auch in der Metropole für stetige Veränderungen gesorgt.

weiterlesen